Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement

Infrastrukturförderung für Bürgerschaftliches Engagement in Bayern

Wollen Sie sich ehrenamtlich engagieren? Dann sind Sie hier genau richtig. Ein Koordinierungszentrum finden Sie in einer Freiwilligenagentur, bei Ihrem Landratsamt/Stadt oder einer sonstigen Einrichtung vor Ort.

Jeder Interessierte kann sich dort über passgenaue Angebote für ein Engagement informieren oder neue Ideen für ein Projekt einbringen. Vereine können sich mit Fragen an die Anlaufstelle richten oder über das Koordinierungszentrum um ehrenamtliche Helfer werben. Daneben wird eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit für das Bürgerschaftliche Engagement durchgeführt. Eine wesentliche Aufgabe ist die Vernetzung zwischen den einzelnen Vereinen und Projekten, um vorhandene Synergien zu bündeln.

Wichtig ist die regionale Verwurzelung der „Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement“. Vor Ort wird entschieden, welche Projekte durchgeführt werden sollen und wo ein Bedarf für ehrenamtlich Engagierte besteht. Leben geschieht in der Kommune und engagierte Bürgerinnen und Bürger gestalten ihr Umfeld nach ihren Bedürfnissen, damit Menschen sich wohlfühlen und gerne in „ihrer Stadt“ oder „ihrem Dorf“ leben.

Aufbau einer landesweiten Infrastruktur

Seit März 2010 wird der Aufbau von „Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement“ in einem Modellprojekt durch das Bayerische Sozialminsterium mit bis zu 36.000 Euro für drei Jahre finanziell gefördert. Ziel ist es, eine effiziente Infrastruktur für alle Bereiche des Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern flächendeckend zu schaffen. Koordinierungszentren sind Anlauf-, Informations- und Vernetzungsstellen, deren Zuständigkeit sich über den ganzen Landkreis bzw. die Kreisfreie Stadt erstreckt.

Wesentliche Aufgaben der Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement sind insbesondere

  • landkreisweite Vernetzung von Vereinen und Initiativen,
  • Freiwilligenmanagement (z.B. Freiwilligenkoordination, Beratung für engagementbereite Bürger und Organisationen, die mit Ehrenamtlichen arbeiten; Aus- und Fortbildung von Freiwilligen, Organisation von Fachvorträgen, Versicherungsfragen),
  • Bedarfsermittlung vor Ort,
  • Durchführung von innovativen Projekten,
  • Öffentlichkeitsarbeit und
  • die Sicherung einer dauerhaften Finanzierung der Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement im Rahmen von Fundraising und Gründung von Freundes- bzw. Förderkreisen.

In die Modellförderung wurden bisher folgende Landkreise und kreisfreie Städte aufgenommen.
 

Oberbayern

  • Berchtesgadener Land                     
  • Dachau                     
  • Ebersberg                                         
  • Erding                                               
  • Garmisch-Partenkirchen                  
  • Ingolstadt (Stadt)                              
  • Landsberg a. Lech                            
  • Mühldorf a.Inn                                  
  • Neuburg-Schrobenhausen               
  • Traunstein                                         
  • Rosenheim (Stadt)                           
  • Starnberg
  • Pfaffenhofen 

Niederbayern

  • Dingolfing-Landau
  • Freyung-Grafenau
  • Kelheim
  • Landshut
  • Passau
  • Passau (Stadt)
  • Regen
  • Rottal-Inn
  • Straubing (Stadt)

 

Oberpfalz

  • Stadt Amberg
  • Cham
  • Neumarkt i.d. Oberpfalz
  • Neustadt a.d. Waldnaab
  • Regensburg
  • Regensburg (Stadt)
  • Schwandorf
  • Tirschenreuth

Oberfranken

  • Bamberg
  • Coburg
  • Kulmbach
  • Wunsiedel

Mittelfranken

  • Ansbach
  • Erlangen-Höchstadt
  • Erlangen (Stadt)
  • Fürth (Stadt)
  • Neustadt an der Aisch/Bad Winds.
  • Nürnberg Stadt
  • Weißenburg-Gunzenhausen

Unterfranken

  • Aschaffenburg (Stadt)
  • Bad Kissingen
  • Haßberge
  • Kitzingen
  • Main-Spessart
  • Miltenberg
  • Schweinfurt (Stadt)
  • Würzburg

Schwaben

  • Augsburg (Stadt)
  • Aichach-Friedberg
  • Günzburg
  • Kempten (Stadt)
  • Kaufbeuren (Stadt)
  • Lindau (Bodensee)
  • Ostallgäu
  • Unterallgäu

 

 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Logo LBE

Weitere Informationen

Bayerische Ehrenamtskarte

Logo Ehrenamtskarte

ehrenamtskarte.bayern.de

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z