Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Berufsorientierung

Junge Frauen und Männer sollten sich bei der Wahl ihres Berufes nicht von Urteilen wie „typisch Frau" oder „typisch Mann" leiten lassen, sondern sich nach ihren persönlichen Interessen und Begabungen entscheiden.
Bayerische Schulen, Unternehmen, Hochschulen, Arbeitsagenturen, Kommunen und viele weitere Stellen bieten Informationen und Schnupperangebote für Jugendliche, um verschiedenste Berufe kennen zu lernen.
Auch das Sozialministerium unterstützt mit vielfältigen Aktionen eine bewusste Berufs-und Studienfachwahl für Jugendliche.

Girls'Day und Boys'Day am 27. März 2014

Girlsday

Boysday

 

 

 

 

Diese beiden Aktionstage bieten Schülerinnen und Schülern ab der 5. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, in Berufe zu schnuppern, die überwiegend vom anderen Geschlecht gewählt werden, also zum Beispiel technische Berufe für Mädchen oder soziale Berufe für Jungen. Zusätzlich bieten viele Schulen an diesem Tag Aktionen zum Thema Berufs- und Lebensplanung.

Frauenministerin Emilia Müller wird auch 2014 wieder Girls’Day und Boys’Day-Veranstaltungen besuchen.

Detaillierte Informationen über den Girls’Day und Boys’Day (Veranstaltungsübersicht, freie Plätze, Anmeldung, Infos etc.) erhalten Sie unter "Girls' Day - Mädchen Zukunftstag" und "Boys' Day - Jungen Zukunftstag"

2. Bayerischer Mädchen-Technik-Kongress am 29. Juli 2013

Frauenministerin Christine Haderthauer ist war Schirmherrin des 2. Bayerischen Mädchen-Technik-Kongresses am 29. Juli 2013 in der Jugendsiedlung Hochland, Königsdorf. Veran-stalter ist war die Lernende Region Tölzer Land in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Ein-richtung für Modulare Festkörpertechnologien. Programm und weitere Informationen erhalten Sie in Kürze hier.Die Film-AG der Staatlichen Realschule Bad Tölz hat den nachfolgenden Film über den Mädchen-Technik-Kongress gedreht:

Rollenbrecher

RollenbrecherDer erfolgreiche Jugendwettbewerb „Rollenbrecher“ startet im Schuljahr 2013 / 2014 erneut. 2011 haben mehr als 300 Jugendliche (= 29 Gruppen) ihre kreativen und witzigen Videos zum Thema "Gleichstellung von Frauen und Männern" eingereicht.
Mehr Informationen zum Rollenbrecher erhalten Sie ab März 2014 unter www.rollenbrecher.de

GFMK 2012 – Vorsitz Bayern

Die 22. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) setzte sich 2012 unter dem Vorsitz Bayerns dafür ein, unzeitgemäße Rollenbilder aufzulösen, damit veraltete Denkmuster und Rollenzuschreibungen nicht mehr unbewusst auf das Handeln und Lebensentscheidungen wie Berufswahl, Arbeitsverteilung in der Familie und vieles mehr einwirken.
Mehr Informationen zur GFMK 2014 sowie die Ergebnisse der GFMK 2012 erhalten Sie unter www.gleichstellungsministerkonferenz.de.

Fachtagungen

Das Sozialministerium führt eine Tagungsreihe zur geschlechtsspezifischen Berufswahl für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Schulen, Hochschulen, Fachakademien, sozialen Einrichtungen, Wirtschaft, Berufsberatung, Gleichstellung und Gesellschaft durch. Die letzte Veranstaltung zu diesem Thema war das

Forum „Wachstumsmarkt Pflege: Chancen in und für soziale Berufe“

im Rahmen des Thementages der Berufsbildung 2012 am 13. Dezember 2012.

Lehrkräfte, Arbeitgeber, Verbände, Migrations- und Gleichstellungsbeauftragte sowie Vertreter der Berufsberatung diskutierten über Maßnahmen zur

  • Berufsorientierung von Jungen
  • Berufsorientierung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Nachwuchsgewinnung in sozialen Berufen, insbesondere der Altenpflege

Hier finden Sie das Programm des Thementages und Vorträge!

Weitere Maßnahmen

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Berufliche Beratung für Frauen

Fraunber

Verschiedene Organisationen bieten berufliche Beratungen für Frauen in Bayern an.

Weitere Informationen

Landesarbeits­gemein­schaft der kom­munal­en Gleich­stel­lungs­be­auf­tragten in Bayern

Logo Landesarbeitsgemeinschaft der bayerischen Gleistellungsstellen

Die Arbeitsgruppe trifft sich mehr­mals im Jahr zu einem Er­fahrungs- und Infor­mations­aus­tausch be­züg­lich der Gleich­stellung im öffent­lichen Dienst in Bayern.

Weitere Informationen

Bayerischer Staatspreis "SIEgER"

SIEgER  - Gerechte Chancen in der Arbeitswelt - Preis der Bayerischen Staatsregierung

Mit dem Preis "SIEgER" zeichnet die Bayerische Staats­re­gieru­ng Unter­nehmen aus, die sich für Chancen­ge­rechtig­keit für Frau­en und Männer im Erwerbs­leben einsetzen.

www.sieger-bayern.de

Rollenbrecher

Logo Rollenbrecher

Jungen und Mädchen sitzen in einem Boot. Ge­mein­sam setzen sich Schü­ler­innen und Schü­ler mit dem Thema „Gleich­be­rech­ti­gung von Män­nern und Frau­en“ kreativ aus­ein­ander.

www.rollenbrecher.de

Um­setz­ung des Bayerisch­en Gleichstellungsgesetzes

Im öffentlichen Dienst hat Bay­ern selbst die Möglich­keit, die Be­ding­ung­en für Frau­en und Män­ner recht­lich zu re­geln und für Chancen- und Ge­schlech­ter­ge­rechtig­keit zu sorgen.

Fünfter Bericht der Staats­re­gier­ung

Gender Online Tool

Logo Gender Online Tool

Das Gender Online Tool ist eine E-Learning-Plattform rund um das Thema ge­schlechter­se­nsible Sicht­weise. In fünf Lern­be­reichen kann man sich intensiv mit der Gender­the­matik aus­ein­ander­setzen.

Weitere Informationen