Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Aktuelles & Zahlen

Bayerischer Integrationspreis 2016

 

Der Bayerische Integrationspreis wurde 2016 erneut gemeinsam durch die Bayerische Staatsregierung, den Bayerischen Landtag und den Bayerischen Integrationsbeauftragten vergeben. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Bayerischen Landtag wurden am 8. Juni 2016 die Preisträger geehrt. Das Motto für den Bayerischen Integrationspreis 2016 lautete „Werte und Traditionen“.

Ausgezeichnet wurde der Integrationsbeirat der Stadt Garching für sein Projekt „Meine neue Heimat – Spurensuche der bayerischen Kultur in der Natur“.

Hier finden Sie die Pressemitteilung und Bildmaterial zur Verleihung.

 

Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie in der Rubrik "Bayerischer Integrati-onspreis".

 

Regionale Integrationspreise der Regierungen

Verleihung des Integrationspreises der Regierung von Schwaben am 23. November 2015

Integrationsstaatssekretär Johannes Hintersberger und Regierungspräsident Karl Michael Scheufele haben am 23. November 2015 bei einer Festveranstaltung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben verliehen.

Mit dem schwäbischen Integrationspreis wurden Initiativen ausgezeichnet, die sich erfolgreich dafür einsetzen, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln in der Region Fuß fassen und Einheimische mit fremden Kulturen vertraut gemacht werden.

Das Preisgeld in Höhe von 5.000,- EUR wird auf folgende vier Preisträger zu je 1.250,- EUR aufgeteilt.

  • Projekt „MUSA – Muslimische Seelsorge“ in Augsburg
  • FC Schwarz-Weiß Sonthofen e.V.
  • Projekt „Kempten vermittelt Sprache“ in Kempten
  • Asylkreis „Deffingen hilft“ im Landkreis Günzburg

Preisverleihung an MUSA

v. li.: Staatssekretär Johannes Hintersberger, Veit Brach und Nurdan Kaya vom Projekt „MUSA Muslimische Seelsorge Augsburg“, Regierungspräsident Karl Michael Scheufele.
Foto: Herr Mario Scharl, Regierung von Schwaben.

Zur Pressemitteilung „Integrationspreis für "Musa"“ der Augsburger Allgemeine.

Verleihung des Integrationspreises der Regierung der Oberpfalz am 26. November 2015

Bayerns Integrationsministerin Emilia Müller und Regierungspräsident Axel Bartelt verliehen am 30. November 2015 den Integrationspreis der Regierung der Oberpfalz 2015 im Spiegelsaal der Regierung.

Mit der Auszeichnung beabsichtigt die Regierung der Oberpfalz neben der Verbesserung der Bildungssituation als zentralem Anliegen auch die Bewusstseinsbildung für Integration und die Unterstützung des Partizipationsprozesses vor allem auf der örtlichen Ebene. Bürgerschaftliches Engagement, sowohl von Vereinen und Organisationen als auch der ausländischen Mitbürger, kam dabei eine besondere Rolle zu.

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro wurde auf folgende vier Preisträger aufgeteilt:

  • 1. Preis in Höhe von 2.000 Euro: „Das Café der Welt“ im Bürgerhaus der Stadt Neumarkt i. d. Oberpfalz
  • 2. Preis in Höhe von 1.500 Euro: Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ der Schule am Mönchsberg in Hemau
  • 2 x 3. Preis in Höhe von je 750 Euro:
    • Arbeitskreis für ausländische Arbeitnehmer e.V., Regensburg und
    • Von-der-Tann-Grundschule, Regensburg.

Zur Pressemitteilung „Integrationspreis der Regierung der Oberpfalz verliehen“ der Regierung der Oberpfalz.

Verleihung des Integrationspreises der Regierung von Oberfranken am 30. November 2015

Regierungspräsident Wilhelm Wenning hat am 30. November 2015 bei einer Festveranstaltung den Integrationspreis der Regierung von Oberfranken verliehen.

Mit dem oberfränkischen Integrationspreis wurden Initiativen ausgezeichnet, die sich erfolgreich dafür einsetzen, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln in der Region Fuß fassen und Einheimische mit fremden Kulturen vertraut gemacht werden.

Das Preisgeld wird auf folgende drei Preisträger zu je 1.650,- EUR aufgeteilt.

  • DITIB Yeni Camii – Türkisch Islamische Gemeinde zu Coburg e.V.
  • Gemeinde Viereth-Trunstadt
  • CAS Asylhelferkreis Neuenmarkt

Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.regierung.oberfranken.bayern.de/buerger_und_staat/migranten/integration/integrationspreis_20151130.php

Verleihung des Integrationspreises der Regierung von Niederbayern am 12. Dezember 2015

Regierungspräsident Heinz Grunwald hat am 12. Dezember 2015 den niederbayerischen Integrationspreis an zwei herausragende Projekte verliehen, die sich beispielhaft dafür einsetzen, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln Fuß in unserer Region fassen.

Das Preisgeld in Höhe von 6.000 EUR wird auf folgende zwei Preisträger zu je 3.000,- EUR aufgeteilt.

  • Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V.
  • Chance für Jeden FRG e.V.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Verleihung: http://www.regierung.niederbayern.bayern.de/service/presse/archiv/2015/pm2015406.php

 

Staatsempfang "Zukunft Integration"

Am 30. Juni 2015 wurden im Rahmen eines Staatsempfangs die Eckpunkte des Bayerischen Integrationskonzepts „Zukunft Integration“ sowie der Integrationsspot „Bayerische Sinfonie“ präsentiert. Neben Menschen mit Migrationshintergrund, Verbänden, Einrichtungen, Abgeordneten des Bayerischen Landtags und Konsulaten waren auch Multiplikatoren eingeladen, um Integration breiter zu verankern.

Die Eckpunkte des Bayerischen Integrationskonzepts zum Download.

Hier finden Sie die Bilder zur Veranstaltung.

Zur Pressemitteilung „Vorstellung des Integrationskonzepts

Hier können Sie den Integrationsspot "Bayerische Sinfonie" ansehen

 

ESF in Bayern - neues Förderprogramm für Menschen mit Migrationshintergrund gestartet

 

Das Bayerische Integrationsministerium wird Menschen mit Migrationshintergrund bis 2020 wieder dabei unterstützen, ihre Erwerbssituation zu verbessern und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt auszubauen. Das ESF-Förderprogramm "Aktivierung und Grundqualifizierung von langzeitarbeitslosen Menschen mit Migrationshintergrund" ist auf die Bildung bzw. Verbesserung von Soft Skills bzw. Schlüsselqualifikationen ausgerichtet. Zielgruppe sind erwachsene, erwerbsfähige, langzeitarbeitslose Personen mit Migrationshintergrund mit gesi-chertem Aufenthaltsstatus.

 

Hier finden Sie die Unterlagen für das Förderprogramm "Aktivierung und Grundqualifizierung von langzeitarbeitslosen Menschen mit Migrationshintergrund".

 

 

Integrationskonferenz

Am 3. November 2014 fand im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Frauen im Rahmen der Integrationskonferenz ein Dialog mit Experten und Praktikern statt. Im Vordergrund der Konferenz stand das Sammeln von Anregungen und Vorschlägen, damit die Integrationspolitik in Bayern weiterhin erfolgreich bleibt. Die Konferenzergebnisse sollen die Grundlage für ein Integrationskonzept "Zukunft Integration" bilden.

Zur Pressemitteilung der Integrationskonferenz

 

Zahlen

Menschen mit Migrationshintergrund (MGH) in Bayern

  • Bayern gehört mit 2,35 Mio. Personen mit Migrationshintergrund (davon ca. 1,0 Mio. Ausländer) im Ländervergleich zu den Ländern mit einem durchschnittlichen Migrationsanteil (BY: 19,1 %, D: 19,2 %).
  • Mit rund 465.000 dauerhaften Zuwanderern liegt Deutschland an zweiter Stelle nach den USA und hat klassische Einwanderungsländer wie Kanada und Australien deutlich hinter sich gelassen. Dies ist v.a. auf den Anstieg der innereuropäischen Migration zurückzuführen.
     

Wer integriert ist, ist Teil der Gesellschaft

Die erfolgreiche Integration in Bayern gelingt durch das Mitwirken aller vor Ort. Jeder Einzelne ist Teil unserer Gesellschaft. Und die Anlauf- und Kontaktstellen in einer Kommune, die über die konkreten Angebote Bescheid wissen, brauchen eine gute Vernetzung mit anderen Einrichtungen. So entstehen lokale Integrationsstützpunkte. Lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten!

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Bürger­schaft­liches Engage­ment im Be­reich Inte­gration

Logo Gemeinsam Engagiert

Abschlussbericht zum Modellprojekt „Ge­mein­sam eng­agiert“

gemeinsam-engagiert.net

Logo BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Als Kompetenz­zen­trum für Mi­gra­tion und In­te­gra­tion ist das Bundes­amt zu­ständig für die Durch­führ­ung von Asyl­ver­fahr­en und den Flücht­lings­schutz.

bamf.de

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z