Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Fortbildungsmaßnahme für die Öffnung des „Vorkurses Deutsch 240“

Vorkurskonzept

Die Öffnung der „Vorkurse Deutsch 240“ ab September 2013 auch für deutschsprachig aufwachsende Kinder im Rahmen des Bildungsfinanzierungsgesetzes ist eine Chance für alle Kinder mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf und hat Konsequenzen hinsichtlich Organisation, Konzeption und Durchführung der Vorkurse vor Ort.

Im Gegensatz zum bisherigen alleinigen Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache bezieht sich die inhaltliche Konzeption der neuen Vorkurse auch auf die Anforderungen einer Sprachförderung für Kinder mit deutscher Muttersprache und Bildungssprache Deutsch. Das bedeutet, dass die Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen in den gemeinsamen Aktivitäten stets die unterschiedlichen Lernausgangslagen der Kinder, die eine Zweitsprache erwerben, und der Kinder mit deutscher Erstsprache berücksichtigen müssen.

Einsatz von Multiplikatorentandems

Die Fortbildungen in den Regierungsbezirken für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte werden ab März 2014 von 13 Multiplikatorentandems durchgeführt. Diese bestehen

  • aus einer Referentin (Sprachberaterin) der Kindertageseinrichtungsseite und
  • einer Referentin/eines Referenten der Schulseite.

Aufteilung der 13 Referententandems

  • Oberbayern 4 Tandems
  • Niederbayern 1 Tandem
  • Oberpfalz 1 Tandem
  • Oberfranken 1 Tandem
  • Mittelfranken 2 Tandems
  • Unterfranken 1 Tandem
  • Schwaben 3 Tandems

Drei Referentinnen der Schulseite, die in den Regierungsbezirken Mittelfranken, Unterfranken und Oberbayern zum Einsatz kommen, konnten keine „Kita-Tandempartnerinnen“ zugeteilt werden.

Die Kita-Referentinnen können in Absprache mit dem StMAS mehr als zehn Veranstaltungen durchführen. Die Kita-Referentinnen können auch in anderen als den Regierungsbezirken, denen sie ursprünglich zugeteilt wurden, eingesetzt werden.

Anzahl und Dauer der Fortbildungen im Kalenderjahr

Jedes Multiplikatorentandem: 10 eintägige Fortbildungsveranstaltungen 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
Die drei Referentinnen der Schulseite, denen keine feste „Kita-Tandempartnerin“ zugeteilt werden konnte, können ebenfalls 10 eintägige Veranstaltungen durchführen.

Organisation

Die Federführung bei der Organisation der Vorkursfortbildungen liegt auf der Schulseite. Nachfragen sind direkt an die Schulabteilung der Regierung (Bereich 4) zu richten.

Anzahl der TeilnehmerInnen pro Fortbildungsveranstaltung

20 bis höchstens 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Idealfall:

je zur Hälfte pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen sowie Grundschullehrkräfte

vorrangig:

Fach- und Lehrkräfte, die unmittelbar mit der Durchführung der Vorkurse befasst sind. Sollten mehr Bewerber als Plätze vorhanden sein, werden vorrangig diejenigen Fachkräfte aufgenommen, die aufgrund der Öffnung der Vorkurse für alle Kinder erstmals Vorkurse durchführen.

Kosten

Die Veranstaltungen sind sowohl für die pädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen als auch für die Lehrkräfte kostenfrei.
Evtl. Reisekosten haben die Träger bzw. die Kita-TeilnehmerInnen selbst zu tragen. Eine Kostenübernahme durch das StMAS ist nicht möglich.

Anmeldung

Schriftlich beim zuständigen Staatlichen Schulamt

Informationsblatt für die Schul- und Jugendämter mit den wichtigsten Informationen.

Weitere Informationen enthält das Gemeinsame Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 09.01.2017.

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Newsletter Kinder­bildung/-betreuung

Hier können sie den Newsletter abonnieren oder einzelne Newsletter rund um das Thema Kinderbildung und -betreuung einsehen.

Zum Newsletter

Broschüren rund um das Thema Kinderbetreuung

Deckblatt Broschüre Umweltbildung

Im Bayerischen Verwaltungs­portal finden Sie Bro­schür­en und Falt­blät­ter rund um das Thema Kin­der­be­treu­ung.

verwaltungsportal.de

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo Staatsinstitut für Frühpädagogik - IFP

Das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) in Bayern befasst sich mit Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen.

ifp.bayern.de

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z