Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Projekt Sprachberatung
(zeitlich befristet: 2008 -2012)

Beratungs- und Fortbildungsangebot für das pädagogische Team

Sprachel

Das Projekt "Sprachberatung in Kindertageseinrichtungen" war ein zeitlich befristetes und individuell gestaltbares Beratungs- und Fortbildungsangebot für das pädagogische Team einer Einrichtung im Rahmen der Umsetzung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans. Durch dieses Projekt wurde der Bildungsbereich Sprache und Literacy und seine Verankerung in der Konzeption und Praxis von Kindertageseinrichtungen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt.

nach oben 

Sprachkompetenz als Schlüsselqualifikation

Sprachkompetenz hat sich als eine wesentliche Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg und die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben erwiesen und ist somit eine Schlüsselqualifikation für alle Kinder (Nr. 7.3 Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan).

nach oben

Konzeption des Projekts

Sprachberatung sollte dahingehend wirken, die sprachliche Bildung in Tageseinrichtungen für alle Kinder zu optimieren - nicht nur für die Kinder mit Sprachauffälligkeiten und die Kinder mit Migrationshintergrund, die die deutsche Sprache nicht oder nur unzureichend beherrschen. Sprachberatung unterstützte das pädagogische Personal dabei, die Qualität ihrer Bildungspraxis im Bereich "Sprache und Literacy" als durchgängiges Prinzip anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und im Sinne der Grundprinzipien des BayBEP weiterzuentwickeln. Im Sinne der Nachhaltigkeit richtete sich das Projekt "Sprachberatung" ausschließlich an das pädagogische Team, denn die Bildungsarbeit mit Kindern ist Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte und nicht Aufgabe der Sprachberatung. Weiterbildung und Stärkung des Teams als lernende Gemeinschaft waren daher die Leitziele der Sprachberatung. Auf der Basis eines Coaching-Konzepts wurde das Team dabei unterstützt, seine bisherige Konzeption und Praxis zu reflektieren, den individuellen Bedarf an Weiterentwicklung zu ermitteln und eigene Lösungen für die Umsetzung zu finden. Die Teilnahme am Projekt war für Kindertageseinrichtungen freiwillig.

nach oben

Kooperationspartner des Projektes

Das Projekt Sprachberatung war ein Kooperationsprojekt, dessen Planung, Realisierung und Steuerung das Familienministerium gemeinsam mit folgenden Partnern wahrgenommen wurde.

Regierung von Unterfranken

Sie war die Kontaktstelle für alle Personen, die sich für die Weiterbildung zur Sprachberatung interessierte und bewerben wollten, und für alle Fragen der finanziellen Förderung nach der Sprachförderrichtlinie betrafen, wenn Sprachberatung in Anspruch genommen wurde.

Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP)

Als fachliche Koordinierungsstelle war das IFP der Ansprechpartner für die zertifizierten SprachberaterInnen und die am Projekt teilnehmenden Kindertageseinrichtungen für Fragen, die die weitere fachliche Begleitung und Vernetzung der Sprachberatung und die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Projekts betrafen.

Anstellungsträger

Sie stellten die Sprachberaterinnen und Sprachberatern an und übernahmen für diese Koordinierungsaufgaben (z.B. Einsatzplanung).

Regierungen und Jugendämter

Diese übernahmen eine wichtige Funktion im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt sowie der Einrichtungsakquise für die Sprachberatung auf Honorarbasis (z.B. regelmäßige Projektinformation auf den Dienstbesprechungen der Leitungen der Kindertageseinrichtungen, Einladung von SprachberaterInnen zu diesen Dienstbesprechungen seitens der Jugendämter).

nach oben

"Wort und Welt erschließen" - Grundinformationen für das pädagogische Personal

Die Bayerische Staatsregierung strebt in Kindertageseinrichtungen ein hohes sprachliches Bildungsniveau für alle Kinder an. Der Bayerische Landtag hatte daher die bayerische Staatsregierung mit Beschluss vom 27.2.2007 (LT-Drs.15/7577) beauftragt, ein Konzept zur Förderung auch der deutschen Kinder mit unzureichenden Sprachkenntnissen zu entwickeln. Der Ministerrat hatte am 29.01.2008 zu diesem Zweck ein Sprachberaterprogramm beschlossen. Das Faltblatt informierte über Ziele und Voraussetzungen dieses Sprachberaterprogramms.

Zusätzliche Informationen

Sprachberatung Intern

Materialien zum Herunterladen und das Formular zur Zertifikatsanforderung finden Sie unter

www.egov.bayern.de

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Newsletter Kinder­bildung/-betreuung

Hier können sie den Newsletter abonnieren oder einzelne Newsletter rund um das Thema Kinderbildung und -betreuung einsehen.

Zum Newsletter

Broschüren rund um das Thema Kinderbetreuung

Deckblatt Broschüre Umweltbildung

Im Bayerischen Verwaltungs­portal finden Sie Bro­schür­en und Falt­blät­ter rund um das Thema Kin­der­be­treu­ung.

verwaltungsportal.de

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo Staatsinstitut für Frühpädagogik - IFP

Das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) in Bayern befasst sich mit Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen.

ifp.bayern.de

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z