Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

München, 29. September 2016 PM 352.16

Arbeitsmarkt im September 2016

Arbeitsministerin Müller: "Bayern bundesweit Spitze - Langzeitarbeitslosigkeit geht deutlich zurück!"

Die Arbeitslosigkeit in Bayern ist auch im September weiter zurückgegangen. "Bayern nimmt mit einer Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent weiterhin den Spitzenplatz unter den Bundesländern ein. Das Jahr 2015 war bereits ein Rekordjahr. Ich gehe davon aus, dass wir in diesem Jahr noch besser sein werden. Ich erwarte ein neuerliches Rekordjahr!", so Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller heute anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten und weiter: "Von dieser hervorragenden Situation profitieren auch die Menschen, die seit längerem arbeitslos sind. So ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr um rund 5.100 Personen und damit um 7,7 Prozent gesunken. Das zeigt: Unsere Maßnahmen für Langzeitarbeitslose greifen."

Das bayerische Arbeitsministerium fördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bayerischen Arbeitsmarktfonds auch Qualifizierungsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose, um die Langzeitarbeitslosen wieder näher an den Arbeitsmarkt heranzuführen. "Wir gehen aber auch innovative Wege. In zwei Modellprojekten in Nürnberg und Fürth verfolgen wir den ganzheitlichen Ansatz, der die Familien und das Umfeld der Betroffenen mit einbezieht. Nur mit dieser intensiven Begleitung und Betreuung kann eine erfolgreiche Rückkehr in den Arbeitsmarkt erreicht werden. Hier sehe ich jetzt aber auch den Bund in der Pflicht: Sowohl die personelle als auch die finanzielle Ausstattung der Jobcenter müssen deutlich verbessert werden", so die Ministerin abschließend.

Im September 2016 waren in Bayern insgesamt 245.635 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,4 Prozent.

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Mein Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Bayerischen Sozial­minis­ter­in Emilia Müller

Mein Standpunkt