Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

München, 11. Juli 2017 PM 294.17

Special Olympics 2017 in Bayern

Sozialministerin Emilia Müller eröffnet morgen die Landesspiele für Sportler mit geistiger oder mehrfacher Behinderung

Ab morgen treten 1.500 Sportler mit geistiger oder mehrfacher Behinderung gegeneinander an - die Sportarten reichen von Judo über Bowling bis zu Fußball: "Mit den Special Olympics Landesspielen 2017 liegen spannende und abwechslungsreiche Wettkämpfe vor uns. Wir werden aber nicht nur ein großes Fest des Sports erleben, sondern auch ganz besondere menschliche Begegnungen - zwischen Sportlern, Helfern und Familien, zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Deshalb freue ich mich ganz besonders, morgen die Special Olympics Landesspiele in Hof zu eröffnen", so Bayerns Sozialministerin Emilia Müller.

Die Special Olympics Landesspiele finden vom 12. bis 16. Juli 2017 in Hof statt. Schirmherr ist Ministerpräsident Horst Seehofer. Dieses Jahr werden Wettkämpfe in insgesamt 13 Sportarten stattfinden. "Allen Athletinnen und Athleten wünsche ich faire, verletzungsfreie und erfolgreiche Spiele! Gerade für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ist Sport von großer Bedeutung: Sport schenkt Kraft, Vertrauen in die eignen Stärken, gibt Selbstwertgefühl und hilft, Kontakte zu knüpfen. Wir fördern deshalb die Landesspiele mit 40.000 Euro und den Behindertenbreitensport mit jährlich rund 1,4 Millionen Euro", so Müller.

Die Special Olympics Landesspiele Bayern werden im 4-Jahres-Rhythmus abwechselnd als Sommer- oder Winterspiele veranstaltet. Die letzten Sommerspiele fanden im Juli 2013 in Passau statt, die letzten Winterspiele im Februar 2014 in Lam im Bayerischen Wald.

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Mein Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Bayerischen Sozial­minis­ter­in Emilia Müller

Mein Standpunkt