Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

München, 14. September 2017 PM 380.17

Barrierefrei Lehren und Lernen in der Oberpfalz

Sozialministerin Müller übergibt Signet 'Bayern barrierefrei - Wir sind dabei!' an Berufsschule in Grafenwöhr

170914 380-17
Zoom
v.l.: Peter Fleischmann, Schulleiter der privaten Berufsschule des St. Michaels-Werks, Sigrid Groß, Vorstand des St. Michaels-Werks, Stephan Oetzinger, Erster Bürgermeister Markt Mantel, Tassilo Heimberg, Geschäftsführender Vorstand des St. Michael-Werks, Sozialministerin Emilia Müller, Pfarrer Bernhard Müller, Aufsichtsratsvorsitzender des St. Michaels-Werks, Edgar Knobloch, Erster Bürgermeister der Stadt Grafenwöhr, Thomas Unger, Bereichsleiter Schulen der Regierung von Oberpfalz und Albert Nickl, Stellvertretender Landrat des Landkreises Neustadt an der Waldnaab.

In der Berufsschule des St. Michaels-Werks in Grafenwöhr unterrichten Lehrerinnen und Lehrer nicht nur Jugendliche mit Lernschwäche, sondern auch Schülerinnen und Schüler, die körperliche Einschränkungen haben. Sie sind auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen. "Wissenslücken schließen, die eigenen Talente für eine Ausbildung herausfinden, sich auf die Arbeitswelt vorbereiten - all das bietet die Berufsschule des St. Michaels-Werks an. Dass dabei auch an die Bedürfnisse von jungen Menschen gedacht wird, deren Mobilität eingeschränkt ist, halte ich für ein wichtiges Signal", so Bayerns Sozialministerin Emilia Müller heute anlässlich der Übergabe des Signets 'Bayern barrierefrei - Wir sind dabei!' an den Direktor der Schule in Grafenwöhr.

Das Signet weist auf einen konkreten, beachtlichen Beitrag zum Abbau von Barrieren hin - in diesem Fall zum Beispiel auf behindertengerechte Arbeitsplätze und Toiletten, breite Aufzüge und Gänge. Die Ministerin hob einen weiteren Punkt hervor: "Hier geht es aber nicht nur um das barrierefreie Lernen, sondern auch das Lehren. Es freut mich, dass Arbeitsplätze entwickelt wurden, die speziell auf die Bedürfnisse von Lehrerinnen und Lehrern mit Sehbehinderung ausgerichtet sind."

Der Leiter der Schule, Peter Fleischmann, legte bei der Übergabe des Signets dar, welche Bedeutung Barrierefreiheit für ihn hat: "Gerade im Hinblick auf die Verleihung des Profils Inklusion ist dieses Signet ein wichtiger weiterer Schritt zur Umsetzung des Inklusionsgedankens. Als eine der ersten Förderberufsschulen in Bayern werden in Grafenwöhr Schüler aus Regelschulen und Förderschulen gemeinsam inklusiv beschult."

Viele weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie hier:

www.barrierefrei.bayern.de

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Mein Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Bayerischen Sozial­minis­ter­in Emilia Müller

Mein Standpunkt