Hauptinhalt

Pressemitteilung

Arbeitsministerin Müller: "Bayerns Arbeitsmarkt durchbricht Schallmauer - mit 2,9 Prozent niedrigste je gemessene Arbeitslosenquote"

PM 480.17

"Wir haben die Schallmauer durchbrochen! Erstmals liegt die Arbeitslosenquote in Bayern mit 2,9 Prozent unter der 3-Prozentmarke. Das heißt nicht nur Vollbeschäftigung, sondern: beste Arbeitslosenquote aller Bundesländer, niedrigste je in Bayern gemessene Quote, deutlicher Rückgang von arbeitslosen Menschen im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr!", zeigte sich Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller heute erfreut anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Oktober.

Nun gilt es, diese Entwicklung nachhaltig aufrecht zu erhalten. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt jeden Tag mit zunehmender Dynamik. Auch die Qualifikationsanforderungen sind in ständigem Wandel. "Bei all den Superlativen verlieren wir die großen Zukunftsfragen nicht aus dem Blick. Wir werden nur an der Spitze bleiben, wenn alle am Ball bleiben. Deswegen entwickeln wir zusammen mit den Arbeitsmarktakteuren unser Förderinstrumentarium fortlaufend weiter. So investieren wir bis 2020 insgesamt bis zu 70 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds für Qualifizierungsmaßnahmen."

Im Oktober waren in Bayern 208.870 Menschen ohne Arbeit. Das sind 12.192 weniger als im September und 19.255 weniger als im Vorjahresmonat.