Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Ausgabe Dezember 2017

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


Dezember 2017


 

Portrait Johannes Hintersberger Portrait Emilia MüllerSehr geehrte Damen und Herren,

in der neuesten Ausgabe unseres Newsletters „Bayern sozial: Themen & Trends“ informieren wir Sie über aktuelle Themen aus der Bayerischen Sozial-, Familien- und Arbeitsmarktpolitik wie das Neueste vom Familienpakt Bayern, die Filmpreisverleihung „Antworten auf Salafismus“ und die Einweihung der neuen Jugendforensik und Erwachsenenforensik in Regensburg.

Unterschrift Emilia Müller
Emilia Müller

Unterschrift Johannes Hintersberger
Johannes Hintersberger

 

ZAHL DES MONATS

469

Die Mitgliederzahl des Familienpakts Bayern hat sich seit August 2016 auf aktuell 469 Mitglieder und Netzwerkpartner mehr als verdreifacht! Von den Mitgliedsunternehmen wurden 218 Maßnahmen ausgebaut und 166 weitere wurden neu eingeführt oder sind geplant. Diesen erfolgreichen Weg werden Sozialministerium und Wirtschaftsverbände auch in den nächsten Jahren fortsetzen.

TERMIN DES MONATS

1. Januar

Ab 1. Januar 2018 können Bayerns Bezirke Arbeitsverhältnisse mit dem „Budget für Arbeit“ unterstützen. Diese Unterstützung gilt in Bayern für Arbeitsentgelte von bis zu 1904 €. Monatlich kann die Unterstützung dabei bis zu 1428 € betragen und damit fast 240 € mehr als nach dem Bundesgesetz.

 


FILMPREISVERLEIHUNG: ANTWORTEN AUF SALAFISMUS

Foto zum Artikel FILMPREISVERLEIHUNG: ANTWORTEN AUF SALAFISMUS

Im Mai haben das Bayerische Sozialministerium und das Bayerische Innenministerium gemeinsam mit der Hochschule für Fernsehen und Film Studierende dazu eingeladen, am Filmwettbewerb „Antworten auf Salafismus“ teilzunehmen. Auf der Premierenfeier im November zeichneten Bayerns Sozialministerin Emilia Müller und Staatssekretär Gerhard Eck nun die drei Siegerfilme aus. „Die Filme rütteln wach und sensibilisieren für die Gefahren des Salafismus, seine Anfänge und seine Schicksale“, so die Ministerin. Um die Angebote des Bayerischen Netzwerks für Prävention und Deradikalisierung noch bekannter zu machen, laufen die vier Filme seit 9. November bayernweit in den Werbeblöcken aller großen Kinos. www.antworten-auf-salafismus.de


MEDIEN IN KITAS

Foto zum Artikel MEDIEN IN KITASKinder kommen heute immer früher mit digitalen Medien und dem Internet in Berührung. Die meisten bringen schon beim Eintritt in den Kindergarten erstaunliche Erfahrungen mit. Bayerns Familienpolitik verfolgt das Ziel, Kinder im eigenverantwortlichen und kreativen Umgang mit Medien zu fördern und zu begleiten. Wie „Medienkompetenz in der Kita konkret“ aussieht, davon konnte sich Familienministerin Emilia Müller im Münchner Haus für Kinder ein Bild machen. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts haben die Kinder Filme gedreht, fotografiert und sich mit der Nutzung des Internets beschäftigt – wichtig dabei: Sie mussten ihr Medienprojekt im Team angehen. „Durch das Projekt erfahren Kinder, wie sie Medien kreativ und zu ihrem Vorteil nutzen können. Sie werden aber auch mit ihrem eigenen Medienumgang konfrontiert. Denn Medien kompetent nutzen heißt nicht stundenlang passiv vor dem Fernseher oder Computer herumzusitzen, sondern aktiv, kreativ und bewusst mit den Möglichkeiten umzugehen“, so die Ministerin. 2018 können bis zu 100 Kitas an dem Modellversuch „Medienkompetenz in der Frühpädagogik stärken“ mitwirken. Der Freistaat investiert in dieses Projekt voraussichtlich knapp 1,7 Millionen Euro. mehr


EINWEIHUNG DER NEUEN JUGENDFORENSIK UND ERWACHSENENFORENSIK

Foto zum Artikel EINWEIHUNG DER NEUEN JUGENDFORENSIK UND ERWACHSENENFORENSIKDer Freistaat hat 40 Millionen Euro in den Neubau einer Jugendforensik und die Erweiterung der Erwachsenenforensik in Regensburg investiert. Ende November wurde die neue Einrichtung nun feierlich eröffnet. Sozialministerin Emilia Müller betonte: „Die Jugendforensik in Regensburg ist die erste Einrichtung ihrer Art in Bayern und damit ein ganz besonders wichtiger Baustein im Maßregelvollzugsangebot des Freistaats.“ Der Neubau der Jugendforensik umfasst 20 Plätze. Die Behandlung der jungen Menschen umfasst neben der Therapie auch Maßnahmen zur Erziehung und Bildung. Durch den ganzheitlichen Ansatz haben Jugendlichen und Heranwachsende nicht nur sehr gute Heilungschancen, sondern bekommen auch beste Perspektiven für ein straffreies Leben. mehr


 

INFOBLATT ARBEITSMARKT

Bayerns Arbeitsmarkt im November 2017

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Arbeitssituation in Bayern.

Bayerns Arbeitsmarkt im November (PDF, 549 KB)

 

 

BIRNBAUM-AKTION DER ASMK

Foto zum Artikel BIRNBAUM-AKTION DER ASMKZum 50-jährigen Jubiläum des Hessing-Förderzentrums für Kinder und Jugendliche pflanzte Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger einen Ribbeck-Birnbaum auf dem Gelände der Vorzeigeeinrichtung. Der Baum war ein Geschenk Brandenburgs, Gastgeberland der diesjährigen Arbeits- und Sozialministerkonferenz. „Das Hessing Förderzentrum ist seit fünfzig Jahren ein kompetenter und verlässlicher Partner für Familien mit Kindern mit Behinderung. Uns war daher sofort klar, dass der Birnbaum der Pflanzaktion der Arbeits- und Sozialministerkonferenz hier richtig aufgehoben ist und sicher gut gedeihen wird“, betonte Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger. Der Baum wächst nun an einem Ort, an dem möglichst viele Kinder und Jugendliche in den Genuss der Birnen kommen – ganz im Sinne der berühmten Ballade von Theodor Fontane „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“.


 

 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Sozial­minis­ter­in Emilia Müller und des Sozialstaatssekretärs Johannes Hintersberger.

Standpunkt

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z