Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch Angebote der Jugendarbeit

Welches Angebot gibt es für Zuwanderer?

Die Integration der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Angebote der Jugendarbeit ist eine wichtige Zukunftsaufgabe. Ziele sind eine gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen und eine Jugendarbeit frei von Diskriminierung.

 

  1. Angebote der Jugendarbeit

 

  • Auf- und Ausbau der Strukturen bei den Vereinen junger Menschen mit Migrationshintergrund (VJM):

Eine Vielzahl von Vereinen junger Menschen mit Migrationshintergrund bietet bayernweit verschiedenste Angebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund.

Weitere Informationen: https://www.bjr.de/themen/integration/integration-junger-menschen-mit-migrationshintergrund/vjm-in-bayern.html

 

  • Förderung von Projekten und Einzelmaßnahmen:

Projekte und Einzelmaßnahmen zur Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Jugendarbeit, zur Öffnung der Strukturen der Jugendarbeit und zur Stärkung der Selbstorganisation junger Menschen mit Migrationshintergrund können gefördert werden (BJR-Fachprogramm Integration).

Weitere Informationen: https://www.bjr.de/themen/foerderung/integration-in-der-kinder-und-jugendarbeit.html

 

  • Das BJR-Aktionsprogramm „Flüchtlinge werden Freunde“, das u. a. ein Strukturprojekt (Jugendarbeit mit jungen Flüchtlingen),  Qualifizierungsmaßnahmen und Beratungsleistungen für Fachkräfte und Ehrenamtliche und eine Kommunikationsplattform (www.fluechtlinge-werden-freunde.de) beinhaltet.

 

  1. Ansprechpartner

  • Bayerischer Jugendring

http://www.bjr.de/

  • Sieben Bezirksjugendringe

http://jugend-oberbayern.de/

http://www.bezjr-niederbayern.de/

http://www.bezirksjugendring-oberpfalz.de/start.php

http://www.bezjr-oberfranken.de/

http://jugendarbeit-mfr.de/bzjr/index.php?START=START&P_ID=2

http://www.jugend-unterfranken.de/

http://www.bezirksjugendring-schwaben.de/

 

  • Auskünfte zu den einzelnen Angeboten vor Ort in den Kommunen können die 96 Kreis- und Stadtjugendringe erteilen. In jeder kreisfreien Stadt und in jedem Landkreis ist ein Stadt- bzw. Kreisjugendring eingerichtet. Dort besteht ein Überblick über die Aktivitäten der einzelnen Jugendverbände und Jugendvereine vor Ort.

Informationen zu den Projektregionen und den Aktivitäten vor Ort des BJR-Aktionsprogramms „Flüchtlinge werden Freunde“ sind auf folgender Homepage zu finden: http://www.fluechtlinge-werden-freunde.de

 

  1. Kosten und finanzielle Förderung des Angebots

Mit dem BJR-Fachprogramm Integration werden niederschwellige Maßnahmen und Projekte gefördert, die die Integration und Selbstorganisation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus Zuwandererfamilien in die Kinder- und Jugendarbeit fördern. Dabei kann auch die Arbeit mit jungen Flüchtlingen gefördert werden. Antragsberechtigt sind die im BJR zusammengeschlossenen Jugendorganisationen und Initiativen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie öffentliche Träger und öffentlich anerkannte freie Träger der Jugendarbeit jeweils bei Kooperationsprojekten mit diesen Jugendorganisationen. Förderanträge sind dem BJR über den örtlichen Stadt- oder Kreisjugendring, den Bezirksjugendring oder den zuständigen Landesverband spätestens  sechs Wochen (Einzelmaßnahmen), bei Projekten drei Monate vor Beginn vorzulegen.

 

  1. Weiterführende Informationen

https://www.bjr.de/themen/integration.html

 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z