Hauptinhalt

Pressemitteilung

Familienministerin Müller: "Mit der Geburt eines Kindes beginnt für junge Eltern eine aufregende Zeit - wir stehen mit Rat und Hilfe zur Seite"

PM 362.16

Mit der Geburt eines Kindes beginnt für junge Eltern eine neue, aufregende Zeit. Im Umgang mit dem Baby treten allerdings auch immer wieder Unsicherheiten auf. Was kann, was muss ich beim Füttern, Wickeln, Schlafen und bei der motorischen Entwicklung meines Kindes berücksichtigen? Diese und weitere Fragen stellen sich viele junge Eltern. Bayerns Familienministerin Emilia Müller will Eltern helfen, die Signale ihres Kindes richtig wahrzunehmen und zu deuten. "Entscheidend ist, dass Mütter und Väter auf sich selbst und auf ihre Feinfühligkeit vertrauen. So können sie schnell eine sichere Bindung zu ihrem Kind aufbauen, damit es stark durchs Leben gehen kann. Je mehr ein Kind sich geliebt und verstanden fühlt, desto besser kann es sich entwickeln, lernen und selbständig werden. Hierbei unterstützen wir Eltern mit Rat und Hilfe", so die Ministerin.

Auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse aus der Bindungsforschung hat das Bayerische Familienministerium zusammen mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik den Elternratgeber 'Stark durch Bindung - Tipps zur elterlichen Feinfühligkeit in den ersten Lebensjahren' erstellt. Neben wissenschaftlich fundierten Hilfestellungen bietet der Ratgeber auch Tipps, Erfahrungsberichte anderer Eltern und weiterführende Hilfsangebote. Zudem sind Kriterien aufgelistet, wie Eltern eine geeignete Betreuung für das Kind in den ersten Lebensjahren finden können.

Die Broschüre 'Stark durch Bindung' steht unter www.bestellen.bayern.de/shoplink/10010544.htm zum Download bereit oder kann kostenfrei angefordert werden. Das zur Broschüre gehörende Leporello mit leicht verständlichen Tipps und Links wird demnächst auch in 15 verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen.