Hauptinhalt

25 Jahre Bildungszentrum der Sozialverwaltung

Sozialministerin Schreyer: „Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist die Aus- und Fortbildung unserer Beamten bedeutender denn je“

370.18

Das Bildungszentrum der Sozialverwaltung feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Anlässlich des heutigen Festaktes betonte Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer: „Die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte ist gerade im Zeitalter der Digitalisierung bedeutender als je zuvor. Auch unsere Beamtinnen und Beamten wollen den veränderten Anforderungen im Berufsleben gerecht werden. Deshalb investieren wir mit dem Bildungszentrum der Sozialverwaltung in eine moderne und zeitgerechte Ausbildung.“

Michael Höhenberger, Amtschef im Bayerischen Sozialministerium, gratulierte dem Bildungszentrum persönlich zu seinem Jubiläum: „Unsere Demokratie braucht Rahmenbedingungen, die ihr Halt und Struktur geben. Eine dieser Rahmenbedingungen ist der Sozialstaat. Ohne den Ausgleich der Interessen, ohne soziale Gerechtigkeit, die Eigenverantwortung und Solidarität in Balance hält, ist Demokratie nicht möglich. Dieser Hintergrund unterstreicht die große Bedeutung unseres Bildungszentrums Sozialverwaltung in Wasserburg am Inn.“

Im Bildungszentrum der Sozialverwaltung sind die Akademie der Sozialverwaltung und der Fachbereich Sozialverwaltung der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern untergebracht. An der Akademie wird der Beamtennachwuchs der zweiten Qualifikationsebene im Bereich der staatlichen Sozialverwaltung sowie der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit ausgebildet. Die Ausbildung zur Verwaltungswirtin oder zum Verwaltungswirt dauert zwei Jahre. Am Fachbereich Sozialverwaltung erlangen die Anwärterinnen und Anwärter nach drei Jahren dualem Studium in den Fachrichtungen Staatliche Sozialverwaltung, Rentenversicherung oder Bayerische Versorgungskammer den Abschluss der Diplomverwaltungswirtin (FH) oder des Diplomverwaltungswirts (FH). Zudem werden dort die Beamtinnen und Beamten der technischen Gewerbeaufsicht der zweiten, dritten und vierten Qualifikationsebene ausgebildet. Das Bildungszentrum ist auch Seminarort für die Fortbildungen der Beschäftigten im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.