Hauptinhalt

„Austausch mit dem Bayerischen Jugendring“

Bayerns Jugendministerin Kerstin Schreyer hat sich heute mit dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack, zu einem Informationsaustausch getroffen. Diskutiert wurde dabei unter anderem die Frage, wie mehr junge Menschen für eine politische und gesellschaftliche Beteiligung gewonnen werden können und politische Bildung für junge Menschen noch attraktiver wird. Die Ministerin war sich mit dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings einig, dass Staatsregierung und Bayerischer Jugendring auch weiterhin vertrauensvoll Hand in Hand arbeiten werden.

Das Foto zeigt Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer mit Matthias Fack, Präsident des Bayerischen Jugendrings (BJR) K.d.ö.R.

Fotoquelle: StMAS