Hauptinhalt

Start für das Bayerische Familiengeld zum 1. September

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder übergibt Familiengeldbescheid an Familie Schmidt aus dem Regierungsbezirk Oberpfalz

590.18

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute persönlich die ersten Bescheide über den Bezug des neuen Bayerischen Familiengeldes an sieben Familien aus den sieben Regierungsbezirken in Bayern übergeben. Auch Familie Schmidt aus Kümmersbruck mit Sohn und den Geschwisterkindern war dabei. Söder: „Wir kümmern uns um Bayerns Familien. Dank dem neuen Familiengeld können Eltern selbst entscheiden, wie sie ihre Kinder betreuen und fördern wollen. Mit der jetzt beginnenden Auszahlung in allen Regierungsbezirken setzen wir ein klares Zeichen, wie wichtig uns Familien und eine bestmögliche Betreuung der Kinder in Bayern ist. Echte Wahlfreiheit für alle Eltern, unabhängig vom Einkommen – das gibt es nur in Bayern.“

Das Familiengeld wird ab 1. September 2018 für alle ein- und zweijährigen Kinder in Bayern gezahlt: „Mit dem Familiengeld haben wir die bisherigen bayerischen Leistungen ‚Betreuungsgeld‘ und Landeserziehungsgeld weiterentwickelt. Denn wir wollen den Familien nicht vorschreiben, was für sie am besten ist. Deshalb zahlen wir das Familiengeld unabhängig vom Einkommen und davon, wie die Kinder betreut werden“, so Familienministerin Kerstin Schreyer.

Fragen zum Familiengeld beantwortet die Service Hotline des Zentrums Bayern Familie und Soziales unter der Nummer 0931-32 0909 29. Das Service Telefon ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag zwischen 08:00 und 12:00 Uhr besetzt.

Das Bild zeigt Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Familienministerin Kerstin Schreyer mit Familie Schmidt bei der Bescheidübergabe im Deutschen Museum in München.

Quelle: StMAS/Andreas Göttert