Hauptinhalt

Arbeitsmarkt im Dezember 2018

Arbeitsministerin Schreyer: „Auch zum Jahreswechsel bietet der bayerische Arbeitsmarkt Rekordwerte auf“

002.19

Das Jahr 2018 ist am bayerischen Arbeitsmarkt mit einem neuen Rekordwert zu Ende gegangen. „Die Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten sind eine verspätete, aber umso erfreulichere Bescherung: Die Arbeitslosenquote liegt unverändert zum Vormonat bei 2,7 Prozent und bedeutet einen historischen Tiefstand in einem Dezember. Im Vergleich zum Vorjahr waren 10.354 weniger Menschen arbeitslos. Der geringfügige Anstieg der absoluten Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat ist saisonal üblich. Trotzdem verbleibt es bei der Vollbeschäftigung in Bayern“, zeigt sich Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer hocherfreut und ergänzt: „Der positive Trend am bayerischen Arbeitsmarkt setzt sich eindrucksvoll fort: Mit 2,9 Prozent war auch im Jahresdurchschnitt 2018 die Arbeitslosigkeit in Bayern so niedrig wie noch nie. Besser könnte der Start ins neue Jahr nicht sein.“

Nach den Feiertagen können so viele Menschen wie noch nie zurück an ihre Arbeitsplätze gehen. „Mit fast 5,7 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erleben wir einen historischen Beschäftigungshöchststand. In den vergangenen zehn Jahren sind in Bayern rund eine Million zusätzliche Arbeitsplätze entstanden. Jetzt gilt es, die aktuellen Herausforderungen wie Digitalisierung, Fachkräftesicherung und demografische Entwicklung gemeinsam zu meistern, um die Erfolgsgeschichte auch im Jahr 2019 weiterschreiben zu können.“