Hauptinhalt

Sozialministerin Schreyer übergibt Ernennungsurkunde an den neuen Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung Holger Kiesel

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat Holger Kiesel die Ernennungsurkunde zum neuen Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung überreicht. Damit ist Kiesel offiziell ernannt und kann seine Arbeit aufnehmen. Schreyer gratulierte dem Journalisten und wünschte ihm viel Erfolg für seine wichtige Aufgabe: „Uns vereint der feste Wille, das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung weiter zu verbessern und Barrieren abzubauen – gerade die in den Köpfen“, so die Ministerin.

Nach einer förmlichen Ausschreibung sowie einem standardisierten Auswahlverfahren in zwei Runden hatte sich der Ministerrat unter Vorsitz von Herrn Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder am 18. Dezember 2018 für Holger Kiesel entschieden

Das Foto zeigt Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer und den neuen Be-auftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung Holger Kiesel bei der Übergabe der Ernennungsurkunde

StMAS