Hauptinhalt

Mit „DiscoverEU“ für kostenfreie Interrail-Tickets bewerben

Familienministerin Schreyer: „Wir wollen noch mehr junge Menschen für einen interkulturellen Austausch in Europa begeistern“

161.19

Die Europäische Union vergibt auch in diesem Jahr wieder mit ihrem Programm „Discover EU“ Interrail-Tickets für junge Menschen im Alter von 18 Jahren. Darauf macht Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer aufmerksam: „Mit einer Reise durch Europa können junge Menschen nicht nur die Vielfalt der europäischen Regionen kennenlernen und Kontakte zu Menschen aus ganz Europa knüpfen. Durch die interkulturellen Begegnungen wird auch der Zusammenhalt der Jugend in der Europäischen Union gestärkt. Wir wollen deshalb noch mehr junge Menschen für einen interkulturellen Austausch in Europa begeistern.“

Neben dem Travel-Pass erhalten die jungen Reisenden vor ihrer Abfahrt auch nützliche Tipps und können sich in den sozialen Medien miteinander in Verbindung setzen. Darüber hinaus werden sie über besondere Angebote informiert, beispielsweise vergünstigte Eintrittskarten für Museen oder Kulturstätten oder die Teilnahme an Bildungs- oder Begrüßungsveranstaltungen, die in den von ihnen besuchten Städten organisiert werden. „Die EU ist eine der größten zivilisatorischen Errungenschaften, die unser Kontinent je gesehen hat. Diese beispiellose Erfolgsgeschichte dürfen wir nicht aufs Spiel setzen. Mehr denn je muss unsere Jugend für ein gemeinsames und starkes Europa eintreten. ‚Discover EU‘ bietet dafür die beste Gelegenheit“, so Schreyer.

Die nächste Bewerbungsrunde von „Discover EU“ für 2019 läuft vom 2. Mai 2019, 12.00 Uhr bis zum 16. Mai 2019, 12.00 Uhr. Teilnehmen kann, wer zwischen dem 2. Juli 2000 und dem 1. Juli 2001 geboren ist und die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaats besitzt. Das dafür aufgewendete Budget von 12 Millionen Euro allein im Jahr 2019 soll es 14.500 Jugendlichen unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund ermöglichen, den europäischen Grundgedanken durch interkulturelle Begegnungen aktiv auszugestalten und Europas Kulturerbe zu entdecken.

Weitere Informationen gibt es unter:  „DiscoverEU“