Hauptinhalt

Internationaler Tag der Jugend am 12. August

Sozialministerin Schreyer: „Jugend als Brückenbauer! Innovatives Projekt „YouthBridge“ bringt junge Menschen aus unterschiedlichen kulturellen, religiösen und sozialen Bezügen zusammen“

343.1

Brücken bauen zwischen Menschen, das ist das Ziel des Projektes „YouthBridge: Jugend baut Brücken München“ der Europäischen Janusz Korczak Akademie. Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer nimmt den Internationalen Tag der Jugend am 12. August zum Anlass, um auf die große Bedeutung solcher Projekte hinzuweisen: „Wir brauchen Projekte wie ‚YouthBridge‘. In einer globalisierten Welt ist es nicht nur wichtig, auf internationaler Ebene Brücken zu bauen. Vielmehr ist es gerade auch im eigenen Lebensumfeld bedeutend, dass Menschen aus unterschiedlichen kulturellen, religiösen und sozialen Bezügen eine gemeinsame Basis für ihr Zusammenleben finden. Und genau das funktioniert bei ‚YouthBridge‘ hervorragend.“

Rund 70 Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Kontexten werden beim Projekt „YouthBridge“ zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ausgebildet. Sie übernehmen nach ihrer Ausbildung beispielsweise als Jugendleiterin oder Jugendleiter Vorbildfunktion für andere Jugendliche. Im Mittelpunkt des knapp zweijährigen Ausbildungsprogramms steht die Frage: Wie wollen wir gemeinsam in dieser Stadt leben und ihre Zukunft gestalten? Im Rahmen von Exkursionen und Workshops werden die jungen Menschen gezielt vorbereitet, Antworten darauf zu geben, insbesondere auch auf den zunehmenden Antisemitismus und Spaltungstendenzen in unserer Gesellschaft. „YouthBridge“ wird mit rund 96.000 Euro aus bayerischen Landesmitteln und rund 82.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter: YouthBridge

Der Internationale Tag der Jugend findet jährlich am 12. August statt. Er soll die Weltöffentlichkeit auf die Bedeutung der Jugend als Lebensphase und die Bedürfnisse von Jugendlichen hinweisen sowie die gemeinsame Verständigung und den Austausch fördern.