Hauptinhalt

Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0

Arbeitsministerin Schreyer: „Rund 850.000 Euro für sieben zusätzliche Weiterbildungsinitiatoren in Bayern“

383.19

„Wir bauen das Angebot an Weiterbildungsinitiatoren aus und stellen für weitere sieben Stellen insgesamt rund 850.000 Euro zur Verfügung. Mit den bereits seit letztem Jahr eingesetzten Stellen sind künftig insgesamt 22 Weiterbildungsinitiatoren und ein Koordinator bayernweit im Einsatz“, teilte Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer mit und betont: „Unser Ziel ist es, die Weiterbildungsbereitschaft der Beschäftigten und Unternehmen in Bayern zu stärken. Denn Weiterbildung ist in einer digitalen Arbeitswelt der Schlüssel für den Erfolg. Die Weiterbildungsinitiatoren sind hierfür wichtige Ansprechpartner für Betriebe und Beschäftigte. Sie sollen sensibilisieren und zu beruflicher Weiterbildung informieren und beraten. Seit Anfang August 2019 geben die Weiterbildungsinitiatoren zudem den Bayerischen Bildungsscheck aus.“

Außerdem helfen Weiterbildungsinitiatoren bei der Auswahl und Aufnahme von Weiterbildungsmaßnahmen und stimmen sich eng mit den Arbeitsmarktakteuren vor Ort ab. Mit dem Bayerischen Bildungsscheck können Arbeitnehmer in Bayern für Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung einen Zuschuss von 500 Euro erhalten.

Die Auswahl der Weiterbildungsinitiatoren erfolgte auch in diesem Jahr im Konsens durch die Arbeitsgruppe „Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0“, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, der Kammern, der Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit und der Staatsregierung. Die heute ausgewählten Weiterbildungsinitiatoren werden im Laufe der nächsten Wochen ihre Tätigkeiten aufnehmen.

Weitere Informationen hier Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0 und Bayerischer Bildungsscheck

Dort finden Sie auch eine Übersicht über die regional zuständigen Weiterbildungsinitiatoren. Über die Eingabe der Postleitzahl findet man so den richtigen Ansprechpartner.