Hauptinhalt

Arbeitsmarkt im November 2019

Arbeitsministerin Schreyer: „Arbeitslosenquote ist nachhaltig unter drei Prozent – ich erwarte neue Rekordwerte für das Jahr 2019“

530.19

Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer zu den Arbeitsmarktdaten im November 2019: „Die Arbeitslosenquote liegt mit 2,7 Prozent auf gleichem Rekordniveau wie im Vorjahresmonat und zum achten Mal in Folge unter drei Prozent. Trotz einer sich abkühlenden Konjunktur und leicht steigender Arbeitslosenzahlen seit Jahresmitte steuern wir 2019 dennoch in Summe auf ein Rekordjahr mit historisch niedriger Arbeitslosigkeit hin. Grund hierfür ist die positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2019. Ich rechne für dieses Jahr mit einer Quote von 2,8 Prozent – das wäre der niedrigste Wert seit über 40 Jahren“.

Bayern hat nicht nur die Vollbeschäftigung gefestigt, sondern auch weiterhin die mit Abstand beste Arbeitsmarktsituation aller Bundesländer. „Mit knapp 5,8 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben wir einen neuen Bestwert erzielt. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg um rund 101.200 Beschäftigte. Noch nie sind so viele Menschen einer Arbeit nachgegangen wie derzeit“, so die Ministerin und weiter: „Damit dieser Erfolgskurs weiter anhält, geht die Staatsregierung die aktuellen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt wie den strukturellen Wandel und die konjunkturelle Eintrübung zusammen mit allen Sozialpartnern und der Arbeitsverwaltung aktiv an. Mit der am 25. November 2019 unterzeichneten gemeinsamen Erklärung ‚Zukunftsforum Automobil‘ haben wir den Schulterschluss mit allen wichtigen Partnern vollzogen und wichtige Maßnahmen zu Bewältigung des Umbruchs in der Fahrzeugindustrie auf den Weg gebracht. Jetzt geht es gemeinsam an die Umsetzung!“

Im November waren in Bayern 199.150 Menschen arbeitslos gemeldet. Damit ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 1.366 Personen zurückgegangen.