Hauptinhalt

Scharf und Glauber: „Kita-Kinder entdecken wertvolle Ressource Boden!“

Ministerin Scharf und Minister Glauber übergeben neue Informationsmaterialien für Kitas

293.22

Bayerns Familienministerin Ulrike Scharf und Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber haben gemeinsam das Evangelische Haus für Kinder Messestadt Ost besucht und dort neue Lehrmaterialien zum Thema „Boden: leben gestalten lernen – Kompetenzen fördern“ symbolisch an die Kita-Leitung übergeben.

Scharf betont: „Beim Spielen im Sandkasten, im Wald, auf unseren Feldern und Wiesen – Kinder erleben die wertvolle Ressource Boden schon von klein auf aus ihrer ganz eigenen Perspektive. Es ist mir ein großes Anliegen, dass Kinder diesen mit all ihren Sinnen entdecken können. Mit unseren neuen Informationsblättern unterstützen und ermutigen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kitas, die Faszination Boden als festen Bestandteil in die frühkindliche Bildung aufzunehmen.“

Glauber ergänzt: „Böden sind die Grundlage für unser Leben auf der Erde. Unzählige Tierarten leben im Boden. Böden spenden Nahrung, reinigen das Grundwasser, speichern CO2 – Böden sind wahre Alleskönner. Die Entstehung von 1 Zentimeter Boden benötigt etwa 100 Jahre. All das sind gewichtige Gründe, um unsere Böden zu schützen. Dabei kann jeder mitmachen. Mit Umweltbildung und Themen der nachhaltigen Entwicklung können wir nicht früh genug anfangen. Mit den neuen Kita-Blättern 'Boden' stärken wir das Bewusstsein und laden ein, die wunderbare Welt des Bodens mit allen Sinnen zu entdecken. Mein Dank gilt insbesondere dem LBV, der die Arbeitsblätter erarbeitet hat."

„In unseren 19 Kindertageseinrichtungen legen wir großen Wert darauf, dass Kinder elementare und vielfältige Naturerfahrungen machen können. Das Besondere in unserem Evangelischen Haus für Kinder Messestadt Ost ist eine Freilandgruppe, in der die Kinder schon von klein auf tagtäglich an die Natur herangeführt werden und erfahren, wie wichtig und schützenswert sie ist. Gerade Kinder in sozialen Brennpunkten, die häufig in beengten Wohnverhältnissen leben, erforschen hierbei eine neue Spiel- und Erfahrungswelt. Die Materialsammlung „leben gestalten lernen“ gibt unseren Teams vor Ort gute Impulse dafür“, so Andrea Betz, Sozialpolitische Vorständin der Diakonie München und Oberbayern. 

Umweltbildung und -erziehung sind im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan fest verankert. Die neuen Lehrmaterialien werden an alle bayerischen Kitas versandt. Bereits im Jahr 2012 wurde vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) in Kooperation mit dem Bayerischen Familienministerium und mit Förderung des Bayerischen Umweltministeriums die Materialsammlung „leben gestalten lernen – Kompetenzen fördern“ erstellt. In Ergänzung hierzu hat der LBV im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU) und in Kooperation mit „GEOGNOSTICS Boden und Gewässerschutz" neue Informationsmaterialien zum Thema Boden erarbeitet.