Hauptinhalt

Judith Epstein

Präsidentin der Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.

Foto: Judith Epstein

Was heisst für Sie, gerade jetzt, „wir helfen zusammen?“

Corona hat uns alle in den letzten Monaten vor grosse Herausforderungen gestellt und auch gerade wir Frauen mussten viele Aufgaben meistern: homeoffice, Ganztagesbetreuung der Kinder, verständnisvolle Partnerin und Managerin des Haushalts -da gab es viel unter einen Hut zu bringen. Der gesellschaftliche Zusammenhalt, die kleine Fürsorge im Alltag, das verständnisvolle, freundschaftliche aufeinander Zugehen hat hier besonders an Bedeutung gewonnen. Hinzu kommt, dass in Ausnahmezeiten  Rassismus und Antisemitismus erstarken. Dagegen gilt es durch eine starke Gemeinschaft ein kraftvolles Zeichen zu setzen.

Gibt es einen persönlichen Tipp von Ihrer Seite,was gerade jetzt dafür getan werden kann?

Es ist deswegen sehr wichtig, dass wir mit besonderer Aufmerksamkeit die Werte unserer Gesellschaft stets im Auge behalten und bewahren.

Oder gibt es sogar etwas, was Sie persönlich gerade jetzt für den Zusammenhalt tun und was Sie anderen mitteilen möchten?

Lass uns einfach hinsehen, helfen, die Hand ausstrecken und die Aktivitäten für die Gemeinschaft verstärken.

 

Zurück zur Übersicht