Hauptinhalt

Ursula Baiter

Hospizbegleiterin und Co-Leiterin des Trauertreffs

Foto: Ursula Baiter

Was heißt für Sie, gerade jetzt, „Wir helfen zusammen?“

In dieser aktuellen Situation finde ich es persönlich sehr schön, dass man gerade jetzt wieder enger zusammenwächst und aufeinander zugeht. Es ist wichtig für diejenigen dazu sein, die alleine und in Not sind und unsere Hilfe brauchen.

Gibt es einen persönlichen Tipp von ihrer Seite, was gerade jetzt dafür getan werden kann?

Immer wieder unser Angebot „WIR SIND FÜR SIE DA!“ vermitteln, und in UNSERE GEBETE mit einschließen…

Oder gibt es sogar etwas, was Sie persönlich gerade jetzt für den Zusammenhalt tun und was Sie anderen mitteilen möchten?

Ich begleite momentan Trauerende am Telefon und biete „Trauer-Gehen in der Natur“ an. In der Bahnhofsmission am Münchner Hauptbahnhof leiste ich regelmäßig Nachtdienste. Leider kann ich coronabedingt in der Klinikseelsorge und im Hospiz ambulant und stationär noch nicht wieder aktiv begleiten. Ich hoffe, dass sich hier in der nächsten Zeit wieder etwas öffnet.

 

Zurück zur Übersicht