Hauptinhalt

Information und Beratung

Vielfältige Wohnformen

Die vielfältigen Möglichkeiten für ein Wohnen im Alter auch bei zunehmendem Hilfebedarf bringen vielfach Fragen mit sich. Die folgenden, zum Teil staatlich geförderten Beratungsstellen unterstützen Sie dabei, die für Sie passende Wohnform zu finden.

Koordinationsstelle Wohnen im Alter

Die Bayerische Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ hat sich sehr erfolgreich als Ansprechpartnerin für Kommunen, Investoren sowie Bürgerinnen und Bürger in Bayern etabliert. Die Koordinationsstelle ist Anlaufstelle für die Themenbereiche „Wohnen zu Hause“ und „alternative ambulante Wohnkonzepte“ (z. B. Nachbarschaftshilfen, Seniorengenossenschaften, Quartierskonzepte, Seniorenwohngemeinschaften, Seniorenhausgemeinschaften, generationenübergreifendes Wohnen).

Logo: Koordinationsstelle Wohnen im Alter – Konzepte, Initiativen und Visionen

Bei der Koordinationsstelle finden Sie alles zum Thema „Wohnen im Alter“ in Bayern: Beratung, Informationen, Meinungen, Trends, Chancen, Ideen und interessante Projekte.

Zur Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“

Veranstaltung 10 Jahre Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“

Die meisten Menschen möchten ihr Leben im Alter auch bei Unterstützungsbedarf selbstständig gestalten. Damit das kein Traum bleibt, hat das Bayerische Sozialministerium vor zehn Jahren die „Koordinationsstelle Wohnen im Alter“ ins Leben gerufen. „Wir wollen ältere Menschen bei ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben im Alter unterstützen. Die Koordinationsstelle ist hier seit zehn Jahren ein verlässlicher und wichtiger Ansprechpartner. Sie ist eine kompetente Anlaufstelle rund um das Thema 'Wohnen im Alter'“, betonte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller anlässlich der Jubiläumsfeier am 04.07.2016 in Würzburg und weiter: „Die Einrichtung einer landesweiten Koordinationsstelle war damals beispiellos und in dieser Form deutschlandweit einzigartig. Heute ist sie mehr denn je gefragt.“

Ein Dankeschön an die Mitarbeiterinnen der Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ (v. l.): Anja Preuß, Ute Werner, Annegret Schefold, Doris Rudolf, Brigitte Herkert, Sabine Wenng.

Foto: StMAS / Jonas Hahn
 

Staatsministerin Emilia Müller: „Wir wollen ältere Menschen bei ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben im Alter unterstützen. Die Koordinationsstelle ist hier seit zehn Jahren ein verlässlicher und wichtiger Ansprechpartner.“

Foto: StMAS / Jonas Hahn

Die Podiumsteilnehmer sowie Moderatoren der Veranstaltung 10 Jahre Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“.

Foto: StMAS / Jonas Hahn

Beiträge abspielen

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Jubiläumsveranstaltung.

Anlässlich der Veranstaltung hatte auch der Film „Ü100 – Wie sieht ein Leben mit hundert Jahren aus?“ der Regisseurin Dagmar Wagner Premiere.