Hauptinhalt

Bundes-Allianz für Aus- und Weiterbildung 2015 – 2018

Um die berufliche Bildung zu stärken, hat die Bundesregierung am 12.12.2014 mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit und der Länder im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gemeinsam die neue Allianz für Aus- und Weiterbildung besiegelt.

Hier finden Sie mehr Informationen über Partner, Themen und Ziele der Allianz für Aus- und Weiterbildung.

Mitglieder der bayerischen Staatsregierung und Partner aus der Wirtschaft mit der aktuellen Erklärung der Allianz, (v. l.): Dr. Manfred Gößl, Dr. Rolf-Dieter Jungk, Staatsminister Joachim Herrmann, Staatsminister Hubert Aiwanger, Staatsministerin Kerstin Schreyer, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Dr. Christof Prechtl, Franz Xaver Peteranderl, Ralf Holtzwart

Foto: StMAS/Alexander Göttert, PLAN-BILD

Bayerische Allianz für starke Berufsbildung

Ziel der Allianz ist es, Jugendlichen, jungen Erwachsenen mit Startschwierigkeiten und Studienabbrecherinnen und Studienabbrechern Wege in die Zukunft zu zeigen. Mehr über den Schulterschluss für starke Berufsbildung in Bayern erfahren Sie hier:

Handlungsfelder der Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Die Bayerische Allianz für starke Berufsbildung ist in vielen Bereichen und für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen aktiv. Wie z. B.: