Hauptinhalt

Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern

Stiftungszweck und Satzung

Kein Dach über dem Kopf zu haben, ist eine der extremsten Notlagen, die ein Mensch erleben kann. In Bayern wollen wir niemanden, der in diese Notlage gerät, am Wegesrand zurücklassen, sondern allen Bedürftigen Hilfe anbieten. Die Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern will dazu beitragen, die Not derer, die in Wohnungs- oder Obdachlosigkeit geraten sind, zu lindern und ihnen den Weg zurück in die Gesellschaft zu ebnen.

Im Fokus der Stiftungsarbeit stehen dabei die gezielte Förderung von wegweisenden und innovativen Projekten, die enge Zusammenarbeit mit den bayerischen Kommunen und der Freien Wohlfahrtspflege sowie die stärkere Vernetzung aller Akteure und Akteurinnen der Wohnungs- und Obdachlosenhilfe.

Am 20. November 2019 hat Ministerpräsidendt Dr. Markus Söder die Urkunde zu Gründung der Stiftung unterzeichnet, seit 1. Dezember 2019 ist sie damit eine eigene Rechtsperson.

Download Satzung

Download Gründungsurkunde

Stiftungsvorstand

Der Stiftungsvorstand setzt sich aus fünf Personen zusammen,

Vorstandsvorsitzende sind gleichberechtigt:

  • Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL und
  • Johanna Rumschöttel, Landrätin a.D.

weitere Vorstandsmitglieder sind:

  • Stefan Schelle, 1. Bürgermeister der Gemeinde Oberhaching
  • Prälat Dr. Lorenz Wolf, Domdekan des Metropolitankapitels München
  • Verena Zillig, Geschäftsführerin der Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter 0821 5709-2110 oder per E-Mail.

Geschäftsführung: Verena Zillig

Anschrift

Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern
Morellstraße 30
86159 Augsburg