Hauptinhalt

Aktuelle Fortbildungsmaßnahmen

Die Vorkurse Deutsch helfen bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund in Kindergärten und Schulen mit.

Vorkurs Deutsch für Kinder in Kitas mit Unterstützungsbedarf im Deutschen

Seit 2014 werden aufbauend auf die Fortbildungskampagne „Vorkurse Deutsch 240“ (Laufzeit September 2010 bis Juli 2013) in den Regierungsbezirken Fortbildungsmaßnahmen für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte durchgeführt, um Kindertageseinrichtungen und Grundschulen bei der Durchführung der „Vorkurse Deutsch 240“ weiter zu unterstützen und deren Effektivität zu erhöhen.

Der Vorkurs Deutsch 240, der seit September 2013 auch für deutschsprachig aufwachsende Kinder geöffnet wurde, hat vor allem die Entwicklung von Literacy-Kompetenzen zum Inhalt. Es erfolgt eine gezielte individuelle Sprachbildung der Kinder in Kleingruppen zusätzlich zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung, die in Kindertageseinrichtungen ein durchgängiges Prinzip ist.

Multiplikatorentandems – bestehend aus einem Referenten bzw. einer Referentin (Sprachberater bzw. Sprachberaterin) der Kindertageseinrichtungsseite und einer Referentin bzw. eines Referenten der Schulseite – führen eintägige Fortbildungen nach dem Vorkurskonzept für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte durch.

Grundlage der Fortbildungen ist die Publikation „Vorkurs Deutsch 240 in Bayern. Eine Handreichung für die Praxis“, die 2016 fortgeschrieben wurde und konkrete Hinweise für die organisatorische und pädagogische Gestaltung der Vorkurse enthält.

Weitere Informationen enthalten die Gemeinsamen Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 18.03.2014 (II 3 AMS 02 – 2014) und vom 28.01.2019 (IV 3 AMS 01 – 2019).