Hauptinhalt

Bayern sozial: Themen & Trends

Inhaltsverzeichnis

Bestellen

Header Newsletter

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


Juli 2020


 

Portrait Carolina TrautnerSehr geehrte Damen und Herren,

die Sommerferien stehen vor der Tür und viele von Ihnen verabschieden sich in den wohlverdienten Urlaub. Die Corona-Krise hat uns allen viel abverlangt. Deshalb ist der Wunsch nach Erholung nur allzu verständlich und nachvollziehbar. Aber bitte vergessen Sie dabei nicht: Wir machen Urlaub mit dem Virus und nicht von ihm. Die Einhaltung der Hygieneregeln ist leider auch in der schönsten Zeit des Jahres notwendig. Denn wir wollen alle gesund bleiben – im Urlaub und auch danach. In diesem Sinne: Erholen Sie sich gut und schöpfen Sie auch neue Kraft. Vor allem aber: Bleiben Sie gesund!

Ihre

Carolina Trautner
Staatsministerin

 

ZAHL DES MONATS

1,3 Millionen

Am 2. Juli hat der Bundestag das Gesetz zur Einführung der Grundrente beschlossen.
Am 1. Januar 2021 tritt es in Kraft. Damit wird die Lebensleistung von
rd. 1,3 Millionen Bürgerinnen und Bürgern, die jahrzehntelang gearbeitet haben, in der Rente stärker anerkannt.
mehr

 

TERMIN DES MONATS

8. Juli

An diesem Tag hat der Bayerische Landtag die Gesetzesnovelle zum Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetz verabschiedet. Die Änderungen bringen deutliche Verbesserungen für Menschen mit Behinderung.
mehr

 


RAHMENKONZEPT FÜR DEN REGELBETRIEB DER KINDERTAGESBETREUUNG AB SEPTEMBER 2020

Wenn das Infektionsgeschehen auch weiterhin stabil bleibt, kann die Kindertagesbetreuung in Bayern ab 1. September 2020 zum Regelbetrieb zurückkehren. Das Konzept dazu hat die Bayerische Staatsregierung in der Ministerratssitzung am 21. Juli beschlossen. Da sich die Situation aber schnell ändern kann, wurde auch ein Stufenplan mit schrittweisen Beschränkungen im Falle einer Verschlechterung des Infektionsgeschehens erarbeitet. In diesem Fall sollen zunächst vorrangig lokale Einschränkungen greifen. Ziel ist es dabei, die Einschränkungen für Familien möglichst gering zu halten, aber gleichzeitig den größtmöglichen Infektionsschutz sicherzustellen. „Die Corona-Pandemie hat uns allen sehr deutlich gemacht, wie wichtig die Kinderbetreuung für unsere Familien, unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft als Ganzes ist. Deshalb ist unser klares Ziel der Regelbetrieb ab September. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht: Deswegen haben wir einen Stufenplan entwickelt, um schnell und angemessen auf alle möglichen Szenarien reagieren zu können. Auch wenn wir hoffen, dass es ihn nicht braucht.“, so Bayerns Familienministerin Trautner anlässlich der Ministerratssitzung. www.bayern.de


NEUES SERVICEANGEBOT FÜR ELTERN: MIT DEM BABY-TIMER ALLE TERMINE IM BLICK

Foto zum Artikel NEUES SERVICEANGEBOT FÜR ELTERN: MIT DEM BABY-TIMER ALLE TERMINE IM BLICKWann fallen welche Vorsorgeuntersuchungen an? Wann beginnt der Mutterschutz und wie lange dauert er? Wann sollte der Antrag auf Elterngeld gestellt werden? Und wie sieht es mit der Rückbildungsgymnastik aus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen sowie Links zu weiterführenden Infos finden sich im neuen Baby-Timer. Das Bayerische Familienministerium stellt auf seiner Webseite Schwanger in Bayern mit dem Baby-Timer ein neues Serviceangebot für Eltern zur Verfügung. Dort gibt es viele hilfreiche Tipps rund um die erste Lebensphase des Kindes. Zeitlich strukturiert gibt der Baby-Timer in kurzen Textbeiträgen Infos zu allen wichtigen Terminen, die in den Wochen vor und nach der Geburt bis zum dritten Geburtstag des Kindes zu beachten sind. Bayerns Familienministerin Carolina Trautner: „Mir als Familienministerin ist es wichtig, dass wir unsere Mütter und Väter bestmöglich unterstützen – und das von Anfang an. So sorgen wir in Bayern mit 128 staatlich anerkannten Schwangerschaftsberatungsstellen und bereits über 160 Familienstützpunkten vor Ort für ein niedrigschwelliges und flächendeckendes Netz an Beratung. Unser neuer Baby-Timer ist hier eine tolle und unkomplizierte Ergänzung. Denn er hilft dabei, den Überblick über alle wichtigen Termine zu behalten.“

 


BAYERISCHER AUSBILDUNGSMARKT BIETET NACH WIE VOR GUTE CHANCEN

Foto zum Artikel BAYERISCHER AUSBILDUNGSMARKT BIETET NACH WIE VOR GUTE CHANCENObwohl die Pandemie Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hat, sind die Chancen auf dem bayerischen Ausbildungsmarkt nach wie vor gut. Das haben die Partner der Allianz für starke Berufsbildung in Bayern in einer gemeinsamen Erklärung am 6. Juli 2020 bekräftigt. Gemeinsames Ziel der Bayerischen Staatsregierung, der Wirtschaftsorganisationen und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur ist es, die Ausbildungssituation auf dem bayerischen Ausbildungsmarkt auch weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten. Dazu Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner: „Wir wissen um die Stellung der beruflichen Bildung in Bayern. Auszubildende, Betriebe, Berufsschulen und andere Lernorte zeigen aktuell große Flexibilität, um gut durch die Krise zu kommen. Danke dafür! Die Stabilität des Ausbildungsstellenmarktes im Freistaat bleibt auch in Zeiten von Corona und darüber hinaus gewährleistet. So sichern sich Ausbildungsbetriebe auch die benötigten Fachkräfte der Zukunft. Angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sollten Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsplatzsuchende auch digitale Wege nutzen, um sich kennenzulernen.“ mehr

 


 

ARBEITSMARKT

Bayerns Arbeitsmarkt im Juni 2020

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Arbeitsmarktsituation in Bayern.

Bayerns Arbeitsmarkt Juni 2020 (PDF, 469 KB)

 


DIGITALE HILFE BEI DER BEZIEHUNGSPFLEGE MIT DER NEUEN KOSTENFREIEN APP „PAARADIES“

Foto zum Artikel DIGITALE HILFE BEI DER BEZIEHUNGSPFLEGE MIT DER NEUEN KOSTENFREIEN APP „PAARADIES“ Die neue kostenfeie App „Paaradies“ soll Paaren helfen, ihre Beziehungs- und Paar-Kommunikation zu verbessern und zu vertiefen. Mithilfe von angeleiteten, kurzen Fragen können Konflikte konstruktiv gelöst werden. Dazu Bayerns Familienministerin Carolina Trautner: „In einer Partnerschaft immer die richtigen Worte zu finden, ist gerade in emotional aufgeladenen Situationen, wie beispielsweise einem Streit, schwierig. Gelingende Kommunikation ist meist das wichtigste Fundament für eine erfüllende Partnerschaft und dauerhafte Beziehung.“ Deshalb hat das Bayerische Familienministerium die Erstellung der App sowie die dazugehörige Homepage Damit die Liebe bleibt finanziell unterstützt. Die App basiert auf bewährten Methoden aus der Paarkommunikation und kann kostenlos im App-Store von Apple oder im Google Play Store heruntergeladen werden.

 

Archiv