Hauptinhalt

Bayerns Familien haben Zukunft

Die Familie ist der Ort, an dem jeder Mensch seine Wurzeln hat. Sie ist das Herz einer vitalen Gesellschaft. Denn hier lernen Kinder, was sie brauchen, um das Leben zu meistern. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen für sich, für die eigene Familie, für die Gesellschaft. Nur mit starken Familien hat unsere Gesellschaft eine gute Zukunft. Das Zukunftsministerium schafft die Rahmenbedingungen dafür, dass Bayern Familienland ist, in dem Kinder willkommen sind und Familien ihre Heimat und Zukunft haben.

Bayern unterstützt Familien von Anfang an

Wir sind für Kinder da, lange bevor sie auf die Welt kommen. Damit der Start ins Leben gelingt, fördert das Zukunftsministerium in ganz Bayern Schwangerschaftsberatungsstellen. Hier bekommen Eltern vor Ort Beratung und Unterstützung bei allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt.

Mit jedem Neugeborenen beginnt ein Stück Zukunft. Wir sorgen dafür, dass diese Zukunft voller Möglichkeiten und Chancen ist. Wir in Bayern wollen die Familie als einen Ort der Geborgenheit bewahren und schützen mit Wertschätzung und verlässlichen Strukturen.

Eltern wollen Familie gestalten

Auf die Eltern kommt es an. Eltern sind die wichtigsten Menschen für Kinder. Niemand kann sie ersetzen. Auch nicht der Staat. Denn Erziehung und Bildung setzten Beziehung und Bindung voraus.

In Bayern soll auch in Zukunft jeder Familienentwurf gleich viel wert sein. Deshalb unterstützen wir die Wahlfreiheit der Eltern und jeden Lebensentwurf: Jede Familie in Bayern soll selbst entscheiden, was für sie und ihr Kind das Beste ist.

Bayern sind Familien etwas wert

Die meisten Familienleistungen – wie z. B. das Kindergeld – gibt es bundesweit. Zusätzlich und nur in Bayern gibt es das Familiengeld. Es wird ab September 2018 an Eltern von ein- und zweijährigen Kindern ausgezahlt.

Mit dem Familiengeld werden das bisherige Bayerische Betreuungsgeld und das Bayerische Landeserziehungsgeld gebündelt und aufgestockt. Eltern erhalten unabhängig von ihrem Einkommen 250 Euro pro Monat für das erste und zweite Kind. Ab dem dritten Kind gibt es sogar 300 Euro monatlich.

Gerade die Phase der Familiengründung ist meist verbunden mit einem geringeren Einkommen und zugleich höheren Ausgaben durch den Familienzuwachs. Mit dem Familiengeld wird die Erziehungsleistung der Eltern anerkannt und Wertschätzung spürbar gemacht - unabhängig von Einkommen, Betreuungsform und Erwerbstätigkeit.

Die bayerische Kindermilliarde schafft Zukunft

Wenn Mutter und Vater wieder arbeiten möchten oder müssen, brauchen sie familienergänzende Angebote – überall in Bayern. Eine Milliarde Euro gibt das Zukunftsministerium jährlich für ein bedarfsgerechtes Angebot an verlässlicher und pädagogisch hochwertiger Kinderbetreuung aus.

Alle Eltern wollen gute Eltern sein. Auch arbeitende Eltern brauchen dafür vor allem eines: Zeit für ihre Kinder. Damit sie die haben, setzen wir uns für familiengerechte Arbeitsmodelle ein und verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Familienglück gelingt im Miteinander

Kinder sind das größte Glück für jede Familie. Aber so schön und erfüllend ein Leben mit Kindern ist, so anspruchsvoll ist es auch, sie zu erziehen. Nicht allen Familien gelingt dies immer gleich gut. Das Zukunftsministerium hilft mit dem bayerischen Netz von Ehe- und Familiensberatungsstellen.

Wenn Eltern nicht schlafen können, ist es schwer, Kindern tagsüber Aufmerksamkeit zu schenken. In unseren Beratungsstellen gibt es Angebote für Eltern mit Schreibabys. Und gemeinsam mit den Kommunen bauen wir Familienstützpunkte, die Angebote der Eltern- und Familienbildung anbieten und vernetzen.

Kinder und Jugendliche haben heute Möglichkeiten wie nie zu vor – in der richtigen und in der virtuellen Welt. Damit sind auch Risiken verbunden, die es früher nicht gab. Das Zukunftsministerium unterstützt Eltern bei der Stärkung der Medienkompetenz ihrer Kinder.

Wir helfen Eltern und schützen Kinder

Wenn Eltern überfordert sind, kann das für Kinder schlimme Folgen haben – bis hin zu Vernachlässigung und Misshandlung. Eltern, die bei der Betreuung und Versorgung ihrer Säuglinge und Kleinkinder Beistand brauchen, hilft das Zukunftsministerium mit den Koordinierenden Kinderschutzstellen – frühzeitig, passgenau und in ganz Bayern vor Ort.