Hauptinhalt

Bayern sozial: Themen & Trends

Bestellen und Abbestellen

Newsletter-Abonnement verwalten

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


August 2019


 

Portrait Kerstin Schreyer Portrait Carolina TrautnerSehr geehrte Damen und Herren,

der Sommer ist da und viele haben sich in den Urlaub verabschiedet – nicht so die Bayerische Familien-, Arbeits- und Sozialpolitik! Vor ein paar Tagen ist die große Offensive für Ein-Eltern-Familien gestartet. Außerdem haben vier verdiente Bürgerinnen und Bürger das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Momentan stecken wir mitten in den Vorbereitungen für unseren Tag der offenen Tür mit Familienfest am 1. September. Kommen Sie doch vorbei! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Familie!

Ihre

Kerstin Schreyer
Staatsministerin

 

Carolina Trautner
Staatssekretärin

 

ZAHL DES MONATS

860

860 Millionen Euro mehr für die Kindertagesbetreuung in Bayern! Die Staatsregierung hat den vom Bayerischen Familienministerium mit dem Bund ausgehandelten Vertrag gebilligt. Bis 2022 kann Bayern mit insgesamt etwa 860 Millionen Euro vom Bund rechnen.
mehr

 

TERMIN DES MONATS

1. September

Am Sonntag, den 1. September, lädt das Bayerische Familienministerium ein zum Tag der offenen Tür mit Familienfest.
www.familienfest.bayern.de

 


OFFENSIVE FÜR EIN-ELTERN-FAMILIEN

Foto zum Artikel INFLUENCER MARKETING IM FORUM SOZIALES BAYERNBayerns Familien- und Sozialministerin Kerstin Schreyer möchte Alleinerziehende fördern: „Beruf oder Ausbildung und Familie zu vereinbaren, ist oft eine große Herausforderung – besonders dann, wenn auch noch das Einkommen niedrig ist. Ich will Ein-Eltern-Familien finanziell stärken, ihnen den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern, sie bei der Kinderbetreuung entlasten und mit Beratungsangeboten zur Seite stehen.“ Ihre Pläne hat Ministerin Schreyer bei einer Pressekonferenz vorgestellt. mehr


MÜNCHNER REDE IM LITERATURHAUS

Foto zum Artikel VERLEIHUNG DER BAYERISCHEN STAATSMEDAILLE FÜR SOZIALE VERDIENSTE 500 Tage im Amt – Ein Blick zurück und nach vorne: Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat Ende Juli in ihrer „2. Münchner Rede zur Familien- und Sozialpolitik“ Zwischenbilanz gezogen und ihre aktuellen und künftigen Projekte vorgestellt. Schreyer sagte: „Mit der Einführung des Bayerischen Familiengelds haben wir einen wichtigen Schritt für die Wahlfreiheit der Familien in Bayern getan. Denn Eltern brauchen möglichst große Gestaltungsspielräume für die Betreuung in den ersten Lebensjahren ihres Kindes. Dazu gehören auch unsere staatlichen Beitragszuschüsse für den Kindergarten sowie der quantitative und qualitative Ausbau der Kinderbetreuung. Bei der Familienpolitik geht es darum, dass die Politik den richtigen Rahmen setzt. Wir sagen unseren Eltern nicht, wie sie Familie leben sollen, sondern wir sorgen dafür, dass sie es können.“ mehr

 


AUSGEZEICHNET – SOZIALMINISTERIN KERSTIN SCHREYER VERLEIHT EHRUNG DES BUNDESPRÄSIDENTEN

Foto zum Artikel FAMILIENGELD - 300.000 BEWILLIGUNGSBESCHEIDEEin großer Tag für das Ehrenamt! Sozialministerin Kerstin Schreyer hat im August vier verdienten Bürgerinnen und Bürgern das Bundesverdienstkreuz am Bande ausgehändigt. „Das ist auch für mich ein Freudentag“, betonte Schreyer. „Im Sozialbereich geht es darum, mit Herz und Empathie Menschen zu begleiten. Und wir alle wissen, die gesellschaftlichen Herausforderungen werden nicht kleiner. Sie alle zeigen, was wir für ein wunderbares, soziales Bayern haben. Sie engagieren sich mit Herzblut und Hingabe für Ihre Mitmenschen. Sie sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft und dafür danke ich Ihnen.“

 


 

ARBEITSMARKT

Bayerns Arbeitsmarkt im Juli 2019

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Arbeitssituation in Bayern.

Bayerns Arbeitsmarkt im Juli (PDF, 564 KB)

 


EINE NEUE KITA FÜR EICHENDORF

Foto zum Artikel BARRIEREFREI FÜR ALLE SINNE Gute Reise! Bei der Einweihung der neuen Kita „Kinderland Arche Noah“ in Eichendorf hat Staatssekretärin Carolina Trautner den Kindern und Erzieherinnen und Erziehern einen guten Start gewünscht und zum gelungenen Bauprojekt gratuliert. „Mit dem Kinderland ‚Arche Noah‘ haben Sie hier in Eichendorf ein besonders wertvolles Stück Zukunft gebaut, das vielfältige Möglichkeiten für großartige Erlebnisse und Begegnungen bietet. Noch viele ‚Arche Noah-Passagiere‘ werden froh und dankbar sein für das, was Sie hier geschaffen haben,“ war sie sich sicher.

 

Archiv